Yeezy vs. Ultra Boost

Yeezy Boost 350 V2 vs. Ultra Boost

Das Duell der Giganten

Yeezy 350 V2 gegen den Ultra Boost Triple White. Meine Lieblingserrungenschaften aus 2016. Ist es möglich die Schuhe zu vergleichen? Klingt nach Lamborghini Aventador gegen Porsche GT3RS, ein Duell, in dem es eigentlich keinen Verlierer geben kann. Ich erzähle euch wie ich an die jeweiligen Sneaker gekommen bin, was sie so besonders macht und stelle letztlich den finalen Vergleich auf.

Wie bin ich an die Schuhe gekommen?

Ich würde euch gerne erzählen, dass ich die Schuhe auf dem offiziellen Weg bekommen habe aber dem ist leider nicht so. Leider blieb auch mir nach Nächten der Serverabstürze und nervigen Instore Raffles nur der Weg über die Reseller, wobei ich natürlich viel zu viel Geld (sowohl für den Yeezy, als auch für den Ultra Boost) ausgegeben habe. Mehr zur Geschichte in den folgenden Abschnitten.

Der Yeezy Boost 350 V2 Black/White

Adidas Yeezy 350 V2 Black/White

27.06.2015! Die Geburtsstunde der Kollaboration zwischen Kanye und Adidas mit dem Release des Yeezy Boost 350 Turtle Dove. Von dem Moment an habe ich versucht jeden (!!!) Yeezy zu bekommen. Online, Instore, jegliche Raffles habe ich mitgemacht. Nachdem ich beim Release des Dreiergespanns  350 V2 green/copper/red aufgrund der erhöhten Auflage so zuversichtlich wie nie war endlich einen Yeezy in den Händen zu halten, fiel ich recht schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Wieder nichts! Zu meinem großen Glück schoben Adidas und Kanye keine 4 Wochen später den Yeezy 350 V2 Black/White hinterher. 7 Tage vor Weihnachten!!! Also, einmal in den Sauren Apfel beißen, einem Reseller viel zu viel Geld für einen Schuh hinterher werfen, und mir damit wohl das schönste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten bereiten. Gesagt, getan. Und plötzlich war er meiner. Ich muss gestehen, dass ich bis dato nie einen Yeezy in den Händen gehalten habe. Die Qualität und Verarbeitung dieses Schuhs übertrifft wirklich jeden Vorstellungen. Die Materialien sind doch eine andere Liga als NMD und Ultra Boost. Das Primknit Upper, von mir irgendwie dünn und „schlabberig“ eingeschätzt ist unglaublich fest und umschlingt den Fuß wie eine zweite Haut. Das Abrollverhalten des Yeezy ist (und das ist ein Vergleich auf ganz hohem Niveau) noch eine Spur beeindruckender als beim Ultra Boost. Die Blicke eines jeden Sneakerfreaks sind euch auf jeden Fall sicher und können auch schonmal recht penetrant ausfallen 😀 Mit dem Yeezy fällt man auf. Auch für weniger sneakerbewusste Menschen (ja auch die soll es geben), ist der Yeezy wesentlich auffälliger als der Ultra Boost. Er ist höher und die Sohle extrem ausladend. Darüber hinaus sieht er im Auge eines jeden Betrachters, anders als der Ultra Boost, nicht aus wie ein Laufschuh. Ist der Ultra Boost der Wolf im Schafspelz, zeigt der Yeezy direkt was er kann. Und das soll er bei dem Preis bitte auch! Ich habe bis dato keinen Cent bereut. Trotzdem rate ich dazu, ihn nicht um jeden Preis zu kaufen. Letztendlich ist es auch nur ein Schuh. Mit den immer kürzeren Release Frequenzen, wird auch dieser Hype irgendwann enden. Vermutlich geht das schneller als wir jetzt gerade denken…

Achtung: Der Yeezy fällt super klein aus! Kauft ihn mindestens eine halbe Nummer größer als üblich.

 

 

Yeezy Boost Rating

Tragekomfort 10/10
Optik 10/10
Verarbeitung 10/10
Reseller Preise 6/10
Preisstabilität 9/10
Exklusivität 9/10

Der Ultra Boost 

Adidas Ultra Boost Triple White

Wer ein mal in einen Ultra Boost geschlüpft ist, will den Schuh einfach nie wieder ausziehen. Laufen wie auf Wolken. Technologie die begeistert. WENN IHR DEN SCHUH NICHT IN WEIß BEKOMMEN KÖNNT, KAUFT IHN EUCH IN EINER ANDEREN FARBE!!! Nach meinen ersten NMD´s schien der Yeezy noch völlig ungreifbar. Ein Ultra Boost hingegen sollte irgendwie machbar sein. Nachdem ich den Release des ersten All White verpasst habe, sollte es diesmal beim Nachfolger auf jeden Fall klappen. FAIL! Ich glaube auf sämtlichen Seite kam ich nicht mal über „Sorry, our Servers are currently down“, o.ä. hinweg. Da ich aber einen NMD City Sock geschossen habe, den ich ohnehin nicht viel getragen hätte, nahm ich das zum Anlass um diesen zu verkaufen und den weißen Ultra Boost -mein Objekt der Begierde- bei einem Reseller zu ergattern. Natürlich zu teuer. Auch hier bereue ich keinen Cent. Der einzige Nachteil den ich bei diesem Schuh nennen kann ist, dass man ihn einfach nur tragen möchte, wenn jegliche durch einen Regentropfen auszulösende Gefahr auszuschließen ist.

Der weiße Ultra Boost sieht angezogen einfach immer genial aus! Insbesondere wenn ihr „All Black“ unterwegs seid, finde ich den Kontrast einfach überragend. Das Primeknit Upper umschmiegt den Fuß in einer Exzellenz, die die Schnürsenkel völlig überflüssig erscheinen lässt. Lasst sie einfach offen! Jeder Schritt mit diesem Schuh ist ein Genuss. Seid euch nur einer Sache bewusst: Für jeden der den nicht wirklich tief in der Sneaker Szene steckt und nicht weiß, dass Mr. Kanye West persönlich dafür gesorgt hat, dass der Ultra Boost über Nacht zum Kassenschlager wurde, ist dieser Sneaker einfach nur ein weißer Laufschuh. Traurig aber wahr. Lasst euch davon trotzdem nicht abschrecken und tragt ihn zu jeder Gelegenheit mit stolz geschwellter Brust.


Ultra Boost Rating

Tragekomfort 10/10
Optik 10/10
Verarbeitung 9/10
Reseller Preise 8/10
Preisstabilität 6/10
Exklusivität 8/10

 

Fazit

Natürlich geht der Yeezy irgendwie als Gewinner hervor. Betrachtet man aber auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, dann zieht der Ultra Boost mindestens gleich. Seit einiger Zeit bekommt man ihn doch (auch in weiß) immer mal wieder über den offiziellen Weg. Beim Yeezy ist das quasi auszuschließen. Da man auch für die V2 dann mindestens (!!!) doppelt so viel Cash in die Hand nehmen muss, würde ich euch vielleicht doch zum Ultra Boost raten. Allerdings müsst ihr euch bewusst sein, dass der Yeezy an Exklusivität natürlich nicht zu übertreffen ist und ihr aufgrund des Mengengerüstet im Falle eines Wiederverkaufes auch wesentlich besser wegkommt. Letztendlich ist es wohl eine Sache des Geschmacks und der finanziellen Mittel. Wenn ihr euch den Traum vom Yeezy erfüllen wollt, dann sondiert den Markt und schlagt bei einem guten Angebot zu. Holt ihn aber auf jeden Fall selbst ab und schaut euch vorher ein paar Legit Check Videos an.